Europa wählt

#TIMETOVOTE

© fotolia/Alexander Limbach

In Deutschland findet die Europawahl am 26. Mai statt. Dieses Mal ist die Wahl zum Europäischen Parlament besonders wichtig. Noch nie wurde Europa so sehr hinterfragt wie heute. Dabei bewältigt dieser Zusammenschluss von Staaten und Menschen die Herausforderungen unserer Zeit seit mehr als 60 Jahren.

Wählen Sie die Zukunft Europas!

Wer wird gewählt?

Das Europäische Parlament. Es ist mitverantwortlich für die Gesetzgebung und die Verteilung der Haushaltsgelder. Die rund 750 Parlamentarier haben direkten Einfluss darauf, welchen Kurs Europa steuert. Das Europäische Parlament hat es also in der Hand, soziale Rechte in Europa zu stärken. Das EU-Parlament ist die einzige direkt gewählte supranationale Organisation der Welt.

Was macht das Europäische Parlament?

Ohne die Zustimmung des Parlaments kommen die meisten europäischen Gesetze nicht zustande. Mehr als zwei Drittel aller deutschen Gesetze stehen auf dem Fundament europäischer Richtlinien und Verordnungen.

Warum wählen gehen?

Die Europa auseinandertreiben, die Europa schwächen wollen, die werden auf alle Fälle zur Wahl gehen. Sie geben ihre Stimmen denen, die Europa spalten wollen. Halten Sie ihre Stimme dagegen! Die Aufgaben der Zukunft gehen über nationale Grenzen hinaus. Die Aufgaben können besser gemeistert werden von einem starken und einigen Europa. Die Europa-Wahl stellt die Weichen für ein friedliches, geeintes, gerechteres und solidarisches Europa – oder dagegen.

Vergleichen Sie Ihre Standpunkte mit den Antworten von sechs großen Parteien zu den sozialen Themen der Europawahl 2019.

Alle 41 Parteien und politischen Vereinigungen haben die Wahl-O-Mat-Thesen beantwortet. Jetzt sind Sie an der Reihe: Vergleichen Sie Ihre Standpunkte mit den Antworten der Parteien.

Die Position der Diakonie:

„Wir sind überzeugt: ein geeintes und solidarisches Europa garantiert Frieden, Freizügigkeit, Freiheit und die Wahrung der Menschenrechte.

Der freie Markt ist nicht alles. Wir brauchen in Europa starke, demokratische Kräfte, denen die Menschenwürde zentraler Ausgangspunkt ihres Handelns ist.

Die Zusammensetzung des neuen Europäischen Parlaments wird für den Zusammenhalt in der Europäischen Union entscheidend sein. Die parlamentarischen Mehrheiten bilden den entscheidenden Rahmen für die soziale, wirtschaftliche und ökologische Weiterentwicklung unserer Gesellschaften. Ohne soziale Gerechtigkeit wird Europa auseinanderbrechen.

Links zur Europawahl

© Diakonie Baden

Christian Könemann

Abteilungsleitung Presse & Öffentlichkeitsarbeit, Pressesprecher

0721 9349-248

ckoenemann[at]diakonie-baden.de