Incoming – FSJ/BFD für Menschen aus dem Ausland

Deutschland auf ganz andere Art kennenlernen.

Ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) und ein Bundesfreiwilligendienst (BFD) bieten die Chance, bei der Arbeit in einem sozialen Dienst wichtige Erfahrungen zu sammeln, interessante Menschen kennen zu lernen und gleichzeitig etwas Nützliches zu tun.

Incoming
© fotolia/Franz Pfluegl

Ein FSJ oder ein BFD sollen den Freiwilligen insbesondere wichtige Erfahrungs- und Bildungsmöglichkeiten eröffnen. So werden sie in ihrem Engagement von der Einrichtung fachlich gut betreut und können sich in begleitenden Seminaren gemeinsam mit anderen Freiwilligen zu ihren Themen und Interessen weiterbilden.

Ein FSJ/BFD ist eine Vollzeitbeschäftigung für junge Menschen zwischen 16 und 26 Jahren. Die Arbeitszeiten entsprechen den in der Einrichtung üblichen Zeiten. Freiwillige haben bei einem 12-monatigen Engagement Anspruch auf 27 Urlaubstage.

Jetzt anrufen:

„Diakonie Baden, Freiwilligendienste: 0721 9349-550 ”

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Ein FSJ/BFD für Ausländerinnen und Ausländer dauert zwölf Monate und beginnt immer am 1. September mit sechs gemeinsamen Seminartagen mit einem Crashkurs in Deutsch. Danach beginnt man mit der Arbeit in der Einsatzstelle.
  • Zu Beginn des Freiwilligendienstes musst man mindestens 18 Jahre und höchstens 26 Jahre alt sein.
  • Teilnehmende müssen grundlegende Deutschkenntnisse besitzen, vergleichbar mit dem B1 Zertifikat des Goetheinstituts.
  • Eine Unterkunft ist in der Regel in Einzel- oder Doppelzimmern mit gemeinschaftlicher Küchen- und Badbenutzung.
  • Finanzielle Leistungen: Es gibt ein monatliches Taschengeld sowie zusätzlich Verpflegungsgeld.
  • Sozialleistungen: Beiträge für Kranken-, Unfall- und Rentenversicherung werden übernommen.

Einsatzmöglichkeiten

Wir vermitteln eine Stelle, die den Interessen entspricht, zum Beispiel in Wohnheimen und Werkstätten für Jugendliche und Erwachsene mit Behinderung, in Heimen und Tageseinrichtungen für ältere und pflegebedürftige Menschen oder in der kirchlichen Jugendarbeit.

Der Freiwilligendienst beginnt mit Startertagen für die Freiwilligen aus dem Ausland. Diese sind speziell auf die Bedürfnisse junger Menschen aus dem Ausland zugeschnitten und beinhalten einen Deutschsprachkurs. Ausländerrechtliche Fragen, Informationen über Deutschland sowie zur Diakonie und ihren Einrichtungen stehen im Mittelpunkt. Während des FSJ/BFD finden dann vier einwöchige Seminare zusammen mit jungen Freiwilligen aus Deutschland statt.

Leistungen

Uns liegt es am Herzen, den Freiwilligendienst für Ausländerinnen und Ausländern so unkompliziert wie möglich zu gestalten. Daher vermitteln wir in Einrichtungen mit verschiedenen Tätigkeitsbereichen.

  • 27 Tage Urlaub
  • Erstattung der Kosten für einen Deutschsprachkurs
  • ein Bildungsprogramm: Der Freiwilligendienst beginnt am 1. September mit einem sechstägigen Seminar mit anderen Freiwilligen aus dem Ausland. Während des FSJ/BFD finden vier einwöchige Seminare zusammen mit jungen Freiwilligen aus Deutschland statt.
  • Freie Unterkunft in Einzelzimmern mit gemeinschaftlicher Küchen- und Badbenutzung

Bewerbung

Die Bewerbungsphase ist von Dezember bis Ende Januar.

Bewerbungen, die außerhalb dieser Frist ankommen, können leider nicht berücksichtigt werden. Sie werden nicht beantwortet.

Bewerbungen per Mail bitte schicken an: incoming[at]diakonie-baden.de.

Wir benötigen außerdem ein Motivationsschreiben, Zeugnisse, den Lebenslauf, ein Sprachzertifikat, eine Kopie des Passes sowie ein Passfoto.

Das Bewerbungsgespräch erfolgt via Skype.

© Diakonie Baden

Ran ans Leben

Freiwilligendienste

0721 9349-550

freiwilligendienst[at]diakonie-baden.de
Gefördert durch: Evangelische Landeskirche in Baden; Ministerium für Soziales & Integration des Landes Baden-Württemberg,;  Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Im Verbund der Evangelischen Freiwilligendienste