Helfen Sie - Sie werden gebraucht!

Die Corona-Krise fordert unsere Solidarität.

Die Diakonie Baden und ihre Mitglieder sind ein starker Verbund.

Gemeinsam helfen wir Menschen, die bereits vor Corona am Rande des Existenzminimums lebten – jetzt sind sie in großer Not.

  JETZT SPENDEN

Essensausgabe in der "TÜR"
© Diakonie Baden

Essensausgabe in der "TÜR", Obdachlosentreff in Karlsruhe

Diese Hilfe brauchen Betroffene am dringendsten:

  • Finanzielle Unterstützung bei Lebensmitteleinkäufen
  • Zuschüsse zum Bezahlen von Rechnungen oder der Miete, die aufgrund Kurzarbeit oder Verlust des geringfügigen Jobs nicht mehr bezahlt werden können.
  • Unterstützung von Tafeln, die bis heute kaum Lebensmittelspenden von Geschäften erhalten, weil Regale immer noch leergekauft sind.

Dabei brauchen wir Ihre Unterstützung. Mit Ihrer Spende für den Fonds „Corona-Hilfe der Diakonie Baden“ unterstützen Sie Obdachlose, arme Familien oder beispielsweise kranke Menschen ganz konkret, durch diese schwierige Zeit zu kommen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unseres dichten Netzwerks wissen ganz genau, wo vor Ort Hilfe gerade am dringensten benötigt wird. Gemeinsam schenken wir in den Gemeinden und diakonischen Einrichtungen Hoffnung. Bitte helfen auch Sie!

JETZT SPENDEN

Sie können auch selbst mit anpacken.

Gerade jetzt wird jede helfende Hand gebraucht: bei der Essensausgabe für Obdachlose, bei der Unterstützung Pflegebedürftiger und anderer Menschen, die ihr Zuhause nicht verlassen können oder dürfen. Melden Sie sich bei Ihrem Diakonischen Werk vor Ort. Sie werden dringend erwartet!

Ansprechpartner

© Diakonie Baden

Volker Erbacher

Abteilungsleitung Fundraising und Ökumenische Diakonie

0721 9349-219

verbacher[at]diakonie-baden.de