Leben im Sterben – gemeinsam Sorge tragen

Zeit

19. April 2021

Veranstalter

Evangelische Landeskirche in Baden und Erzdiözese Freiburg

Leben im Sterben – gemeinsam Sorge tragen

Online-Veranstaltung zur Woche für das Leben

Die Evangelische Landeskirche in Baden und das Erzbistum Freiburg laden am 19. April 2021 zu einer zentralen ökumenischen Online-Veranstaltung im Rahmen der „Woche für das Leben“ ein. Die bundesweite Initiative steht in diesem Jahr vom 17. bis 24. April unter dem Thema „Leben im Sterben“.

Mit der Corona-Pandemie kamen das Bewusstsein um die Endlichkeit des Lebens und um die Bedeutung der Begleitung sterbender Menschen neu in den Blick. Das Ergebnis von Umfragen hat sich bestätigt, wonach die meisten dort sterben möchten, wo es Menschen gut mit ihnen meinen.

Um dies zu ermöglichen, ist neben dem weiteren Ausbau von Hospiz- und Palliativstrukturen eine neue Solidarität erforderlich: eine Solidarität unter den Menschen im Stadtviertel, im Dorf, im Quartier - eine sorgende Gemeinschaft.
 
Dazu braucht es eine Politik zur Gestaltung der Rahmenbedingungen. Es braucht das Engagement von Bürgerinnen und Bürgern und auch von sozialen Einrichtungen und der Kirchen mit ihrem je eigenen Profil.
 
Das Erzbistum Freiburg und die Evangelische Landeskirche in Baden sehen ihre christliche Verantwortung darin, sich hier in die gesellschaftlichen Diskurse und Prozesse einzubringen. So möchten die beiden Kirchen im Rahmen der ökumenischen Veranstaltung zur Woche für das Leben am 19. April 2021 Impulse setzen und der Frage nachgehen, wie eine gemeinsame Sorgekultur in unserer Gesellschaft aussehen kann.
 
Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Anmeldeschluss: 
Anmeldung bis 15. April 2021.

Veranstalter:
Evangelische Landeskirche in Baden und Erzdiözese Freiburg

Ansprechpartner (Organisation):    
Norma Pralle
norma.pralle[at]ekiba.de