Spende für Kinderhospiz

10. November 2020

Spender an Karlsruher Kinderhospizdienst

© Diakonie Baden

Digitale Spendenübergabe. V.l.n.r.: Lena Odenwald (Barco), Sarah Vollmer (Barco), Regina Bindert (Kinderhospiz), Christian Könemann (Diakonie Baden)

Mit einer spontanen Aktion hat die Karlsruher Niederlassung des belgischen Unternehmens Barco ein Spendenpaket über 1190.- Euro geschnürt. Das Geld wurde in einer Videokonferenz Anfang November symbolisch dem Kinderhospizdienst Karlsruhe übergeben.

Die 120 Mitarbeiter*innen des Karlsruher Standortes hatten sich entschlossen, in ihren Reihen für einen karitativen Zweck zu sammeln. Die Wahl fiel zur großen Freude auf den Kinderhospizdienst des Diakonischen Werks Karlsruhe. Das Geld hilft Angebote zu ermöglichen, die von den Kassen sonst nicht gefördert werden. Gerade in Corona-Zeiten, so der Hospizdienst, seien Förderungen und Spenden zurückgegangen, die Finanzierung z.B. von Angeboten zur Trauerbegleitung immer schwieriger geworden.

Als globales Technologieunternehmen beschäftigt Barco weltweit ca. 3.600 Mitarbeiter*innen und entwickelt Visualisierungsprodukte wie Kinoprojektoren und Displays für Kontrollräume und Operationssäle.