Evangelische Kitas erhöhen Schlagkraft

4. Dezember 2018
  • Kinder & Familie
  • KiTa
  • Diakonie Baden
© Diakonie Baden

Kinder und Betreuer in der ev. Kita

Die 630 evangelischen Kindertageseinrichtungen in Baden wollen stärker mit einer Stimme sprechen. Deshalb werden sich die Träger am 13. Dezember in Karlsruhe zu einer Arbeitsgemeinschaft innerhalb der Diakonie Baden mit klarer Arbeitsordnung zusammenschließen. Ziel ist die Wahl eines Ständigen Ausschusses.

Das Diakonische Werk Baden hofft, so die Kommunikation mit den Trägern der Kindertageseinrichtungen und damit die Interessenvertretung gegenüber staatlichen Institutionen, aber auch der Kirchenleitung verbessern zu können. Mit einem Ständigen Ausschuss habe man einen Ort zur innerverbandlichen Diskussion von bildungspolitischen und fachlichen Grundsatzfragen und bekomme ein klareres Bild davon, wo die Kitas mit welchen Problemen zu kämpfen haben und welche Unterstützung die Träger sich wünschen.

Die evangelischen Kindertageseinrichtungen in Baden sind in Trägerschaft der Kirchengemeinden und freier selbständiger Anbieter. Die derzeit 352 Träger stellen die größte Mitgliedergruppe des Diakonischen Werkes. Bislang fand die Unterstützung durch das Diakonische Werk vorrangig über die Fachberatungen in den Regionen statt. Zukünftig soll dieses große Arbeitsfeld mit dem Ständigen Ausschuss eine gebündelte Stimme bekommen. Die Arbeitsgemeinschaft soll darüber hinaus zu einer engeren Verbindung zwischen Diakonischem Werk und den Kirchengemeinden führen. Mehr Kommunikation soll die gegenseitige Bindung stärken.


Termin:
13. Dezember 2018, 10:00 – 13:30 Uhr
Bürgerzentrum Südwerk
Henriette-Obermüller-Str.10
76137 Karlsruhe

Jetzt anmelden

Ansprechpartner (Organisation):
Heike SteebSachbearbeitung
Abtl. Kind, Jugend und Schule

steeb[at]diakonie-baden.de

Anmeldung mit Formular erforderlich.