Energieeinsparung in armen Haushalten

19. November 2019
  • Armut
  • Familienpolitik
  • Schuldnerberatung
  • Diakonie Baden

Initiative unterzeichnet

© Fotolia

Das Diakonische Werk Baden ist Teil eine großangelegten Unterstützungsinitiative für arme Menschen. Es wurde eine Initiative gegründet, die arme Haushalte beim zur Energiesparen helfen will. 

Gemeinsam mit vier baden-württembergische Ministerien und rund einem Dutzend Institutionen und Verbänden stellt sich die Diakonie an die Seite armer Menschen. Die Partner unterzeichneten eine Initiative für effiziente Energienutzung. Es sollen regionale Netzwerke gegründet und ausgebaut werden, die praktische Lösungen vor Ort finden. Zudem sollten einkommensschwache Haushalte Angebote erhalten, um effizient und sparsam mit Energie umzugehen. Geplant sei auch ein Runder Tisch zum Thema Energiearmut, der vom Umweltministerium moderiert wird.

Einkommensschwache Haushalte seien besonders gefährdet durch steigende Energiekosten, heißt es in einer gemeinsam Erklärung. So bezahlten beispielsweise Sozialhilfeempfänger diese aus ihrem Regelsatz. Zu den Unterzeichnern zählen unter anderen der Verband für Energie- und Wasserwirtschaft, der Landkreistag, die Verbraucherzentrale und der Deutsche Gewerkschaftsbund.