Corona Hilfsfond

14. April 2020

Soforthilfe der Diakonie Baden für Bedürftige

© Diakonie Baden

Die Geschäftsstelle der Diakonie Baden in Karlsruhe

Das Diakonische Werk Baden bietet seinen Mitgliedern die Möglichkeit, in Einzelfällen gezielt zu helfen. 

Die gesundheitlichen und gesellschaftlichen Auswirkungen der Pandemie treffen Menschen am Rande des Existenzminimums, besonders hart. Sie haben keine materielle Reserven, sind oft ohne festen Wohnsitz, ohne Schutz, ohne medizinische Versorgung. Die regulären Hilfsangebote wie Tafeln, Vesperkirchen, Beratungsstellen oder Übernachtungsheime sind geschlossen oder nur noch eingeschränkt handlungsfähig. 

Diesen Menschen zu helfen, ist jetzt für unsere Kirchengemeinden und Mitgliedseinrichtungen ein wenig einfacher: 

Der neue  Fonds „Corona-Hilfe der Diakonie Baden“ ermöglicht es jedem Mitglied des Diakonischen Werks Baden, unbürokratisch Mittel zu beantragen, um sie an Menschen in Not weiterzugeben. 

Dafür gibt es zwei Möglichkeiten: 

  • Pauschalsumme von 500 €, die in kleinen Tranchen (z.B. 50 €) an Bedürftige weitergeben wird.

  • Für eine besonders schwierige Lage kann eine größere Summe (max. 1.000 €) beantragt werden, die dann einer konkreten Person oder Familie übergeben wird.

Mittel beantragen

Um das Verfahren schnell und einfach zu machen, haben wir zwei Formulare entwickelt. Bitte verwenden Sie diese Formulare.