Brot für die Welt in Kürnbach

9. Dezember 2019
  • Diakonie & Kirche
  • Brot für die Welt
© Brot für die Welt in Baden

Dr. Nene Morisho berichtet über die Arbeit der Hilfsorganisation POLE in der Demokratischen Republik Kongo

Mit einem festlichen Gottesdienst in der Kirchengemeinde Kürnbach-Bauerbach wurde
in diesem Jahr die 61. Spendenaktion von Brot für die Welt der Evangelischen Landeskirche in Baden eröffnet.

Zusammen mit Dekanin Ulrike Trautz und Pfarrer Volker Erbacher vom Diakonischen Werk Baden haben die Konfirmanden den Gottesdienst vorbereitet und gestaltet. Für die feierliche musikalische Begleitung haben der Kirchenchor und der Musikverein gesorgt.

Als besonderes Highlight war an diesem Tag Dr. Nene Morisho aus der Demokratischen Republik Kongo zu Gast. Er ist Fachmann für Fairen Handel und Direktor von POLE, einer Partnerorganisation von Brot für die Welt.

Im Anschluss an den Gottesdienst hat er eindrucksvoll über die Zustände in seiner Heimat, über seine eigene Arbeit und über die Bedeutung von Brot für die Welt für sein Land berichtet. Interessierte Gemeindemitglieder hatten im Anschluss Gelegenheit, mit ihm ins Gespräch zu kommen.

Den ganzen Tag wurde im evangelischen Gemeindehaus weitergefeiert –  mit Mittagessen, Kaffee und Kuchen und Gelegenheiten fair gehandelte und -produzierte Weihnachtsgeschenke zu kaufen. Sowohl der gesamte Erlös hiervon, als auch sämtliche Kollekten wurden an diesem Tag an Brot für die Welt gespendet.

Die kleinen Gäste konnten bei der Kinderbetreuung fair gehandelte Weihnachtskugeln der Mitmachaktion „Weihnachten Weltweit“ kreativ bemalen und bekleben.
Der Festtag endete gegen 16:30 Uhr mit einem Kindergartengottesdienst.