Ausstellung 60 Jahre Brot für die Welt

16. September 2019
  • Diakonie & Kirche
  • Brot für die Welt
  • Fundraising & Stiftungsarbeit
  • Diakonie Baden
Bort für die Welt Tisch - gedeckt mit orangener Tischdecke und Brot
© Diakonie Baden

Brot für die Welt Tisch - gedeckt mit orangener Tischdecke, Orangensaft und Brot

Vor ziemlich genau 60 Jahre fiel der Entschluss, das evangelische Hilfswerk Brot für die Welt zu gründen. Im Dezember 1959 startete die erste Hilfsaktion. Mehr als 12 Millionen Mark kamen damals zusammen.  

Der Erfolg der Arbeit von Brot für die Welt hat sich bis heute fortgesetzt und zeigt auch, wie groß der Bedarf an einer weltweit handelnden, starken Hilfsorganisation ist, die sich insbesondere für die Hilfe zur Selbsthilfe einsetzt. Dabei geht es Brot für die Welt um die Themen Ernährungssicherheit, Bildung, Geschlechtergerechtigkeit und Lebenschancen für Kinder.  

Seit 60 Jahren wirbt Brot jedes Jahr mit seinen unverwechselbaren Motiven. Jeder hat sie schon einmal gesehen. Sie hängen als Großplakate an Bahnhöfen, Straßenrändern und zu Hundertausenden bei den Kirchengemeinden. Jetzt ist eine Auswahl der prägendsten Plakatmotive in der Landesgeschäftsstelle der Diakonie Baden in Karlsruhe zu sehen. Die Ausstellung hängt im Treppenhaus noch bis Ende des Jahres.  

Eröffnet wurde die Ausstellung mit einem Gottesdienst von Pfarrer Volker Erbacher, der gleichzeitig der Repräsentant von Brot für die Welt in Baden ist.