19.10.2017

Workshop: Altenhilfe stationär – Weiterdenken!

Multiprofessionelle sektorenübergreifende Pflege-/Quartierszentren im Sozialraum betreiben

 

Modul 1

Wann: 19.10.2017

Wo: W&W Versicherung, Friedrich-Scholl-Platz, Karlsruhe

 

Modul 2

Wann: 18.1.2018

Wo: Diakonisches Werk Baden, Vorholzstr.3, 76137 Karlsruhe

 

Teilnehmer/innen:
Entscheider, Geschäftsführungen, Einrichtungsleitungen und Umsetzungsebene von Diakonischen Altenhilfeeinrichtungen und -diensten, auf alle Fälle die Einrichtungsleitungen dabei (Teilnahme: möglichst immer von einem Träger ein "Tandem" oder "Trio" oder "Quartett")

 

Hintergrund
Wir wissen es alle: Die stationäre Altenpflegeeinrichtung wird auch in Zukunft gebraucht - aber der Wandel ist bereits in vollem Gang. Vor dem Hintergrund der Pflegereformen und der gesellschaftlichen Entwicklungen stellt sich die Frage welche ergänzenden Beiträge und Versorgungswirkungen (einige) Altenpflegeeinrichtungen für das Wohnquartier entfalten können. Im Rahmen des Projektes "Pflege stationär Weiterdenken!" (Evangelisches Johanneswerk, Bielefeld) wurde das Konzept entwickelt, stationäre Pflegeeinrichtungen hin zu sektorenübergreifenden, multiprofessionellen Quartiers- und Gesundheitszentren zu entwickeln. Damit wird eine bedarfs- und bedürfnisgerechte Versorgung älterer, chronisch kranker, hilfe- und pflegebedürftiger Menschen im Stadtteil ermöglicht.

 

Die wichtigen Fragen dabei sind:

Wie geht das praktisch? Wie kann eine realistische zukunftsweisende Weiterentwicklung und Umsetzung für Ihre Einrichtungen aussehen?

Wir führen zusammen mit der Leiterin des Alters-Institutes des Evangelischen Johhanneswerkes Bielefeld, Dr. Frauke Schönberg, einen zweitägigen Workshop mit begrenzter Teilnehmerzahl durch, der die Konzeptidee aufnimmt. Mit Expertencoaching entwickeln Sie weiterführende konkrete Ideen für eine individuelle Umsetzung an Ihrem Standort, die fachlich, rechtlich und wirtschaftlich handhabbar ist.

Natürlich sind die diakonischen Einrichtungen bereits seit Jahren unterwegs mit dem Quartier und Angeboten für die Menschen dort. Egal in welchem Stadium der Weiterentwicklung Sie sich mit Ihren Einrichtungen bereits befinden - an den beiden Workshoptagen können Sie systematisch an Ihren jeweiligen "Einrichtungszuständen" weiterdenken und weiterplanen, ob an dem großen Ganzen oder kleineren Teilprojekten!

Anmeldungen ab sofort möglich, Detailflyer folgt Anfang September.

Kosten pro Tag werden je nach Anzahl der Teilnehmer kalkuliert (zwischen € 200,00 und € 300,00/Tag)

Anmeldung und Rückfragen: faust@diakonie-baden.de , 19. Oktober 2017

 

Zielsetzung Modul 1

1. Die Teilnehmenden unterscheiden sicher die konzeptionellen Bausteine "Pflege-Quartierszentrum, Gesundheitszentrum und Pflegeallianz" und haben für sich eine Position zu dem Konzept entwickelt.

2. Die Teilnehmenden haben bezüglich der Umsetzung erste Ideen sowie eine grobe Aufgabenbeschreibung für sich und ihre Rollen entwickelt.

3. Die Teilnehmenden erhalten Informationen zu den Themen: Standortanalyse, Dienstleistungsanalyse aus Nutzerperspektive, Stakeholderanalyse und Netzwerkaufbau und haben Ideen zum individuellen Vorgehen abgeleitet. 18. Januar 2018

 

Zielsetzung Modul 2

1. Die Teilnehmer haben ihre Ideen zur Entwicklung einer oder mehrerer neuer Dienstleistungen für das Quartierszentrum konkretisiert

2. Die Teilnehmenden haben erste Projektentwürfe erstellt zur Umsetzung der jeweils einrichtungsindividuell passenden Konzepte: 

  • Quartierszentrum
  • Gesundheitszentrum
  • Pflegeallianz


3. Die Teilnehmenden konnten ihre Projektentwürfe im Forum im Hinblick auf die konkrete Umsetzung mit dem Coach reflektieren.

Trainerin: Dr. Frauke Schönberg, Institutsleiterin Alters-Institut Johanneswerke Bielefeld Zentrum für Versorgungsforschung und Geragogik gGmbH

Moderation und Cotrainerin: Ina Faust, Referentin Stationäre Altenhilfe und Wohnformen Diakonisches Werk Baden Abteilung Alter, Pflege, Gesundheit

« Zurück

Einrichtungen der Diakonie Baden: