29.06.2017

Fachtag: Belegungsmanagement in der Tagespflege

Das Pflegestärkungsgesetz II hat Auswirkungen auf die Inanspruchnahme der Tagespflege und auf die Gästestruktur einer Tagespflegeeinrichtung. Die Einführung von fünf Pflegegraden der bisherigen drei Pflegestufen führt zu einer Differenzierung von pflegebedürftigen Tagesgästen mit geringer Beeinträchtigung der Selbständigkeit (Pflegegrad 1) bis hin zu pflegebedürftigen Tagesgästen mit schwerster Beeinträchtigung der Selbständigkeit (Pflegegrad 5).

 

Die Unterschiede hinsichtlich der Betreuung und Pflege werden erheblich sein. Entsprechend unterscheiden sich auch die Vergütungen nach Pflegegraden. Das hat auch konzeptionelle Auswirkungen. Es stellt sich die Frage inwieweit Gäste aller Pflegegruppen in einer Tagespflege aufgenommen werden können. Sind in Tagespflegeeinrichtungen verschiedene Gruppen mit jeweiligen Schwerpunkten erforderlich?

 

Die Folge wird sein, dass Leitungskräfte hinsichtlich des wirtschaftlichen Betriebs und der fachlichen Anforderungen ein kontinuierliches Belegungsmanagement durchführen müssen.

 

Dazu gehören die konzeptionelle Ausrichtung hinsichtlich der Gästebelegung, die Personalplanung, die Wirtschaftlichkeitsberechnungen sowie ein kontinuierliches Controlling.

 

Zielgruppe: Einrichtungsleiter/innen, Pflegedienstleiter/innen und Geschäftsführer/-innen der Tagespflege

Teilnahmegebühr: 85,00 €

Veranstalter: Diakonisches Werk
der Evangelischen Landeskirche in Baden e. V.
Abteilung Alter, Pflege und Gesundheit
Vorholzstraße 3-7,
76137 Karlsruhe
www.diakonie-baden.de

Organisation: Manuela Striebel-Lugauer Qualitätsentwicklung und Tagespflege

Anmeldeschluss: 12.06.2017

Anmeldung bitte schriftlich an:
Petra Paulik
Fax: 0721 9349-6229
paulik@diakonie-baden.de

« Zurück

Einrichtungen der Diakonie Baden: