Förderung durch Bosch Stiftung


04.01.2017 -
Rocbert Bosch Stiftung fördert Sozionauten.org

Die Robert Bosch Stiftung fördert ein Innovationsprojekt der Diakonie Baden. Sie stellt für 2017 insgesamt 30.000.-Euro zur Verfügung. Das Projekt ist eine Gemeinschaftsaufgabe der Diakonie Baden, der Diakonie Breisgau-Hochschwarzwald und des Grünhofs. Am Ende des Projektes sollen neue Ideen im sozialen Bereich in die Tat umgesetzt werden.

Das Projekt mit dem Namen Sozionauten-Programm wird eine Entwicklungsschmiede für soziale Innovationen. Aus Ideen entstehen praktische Initiativen. Sie sollen Lösungen anbieten für gesellschaftliche Herausforderungen wie Flüchtlingsströme, demografischer Wandel oder sich dynamisch verändernde Familienstrukturen.

Die Robert  Bosch Stiftung fördert dieses Vorhaben. Sie ist nach eigenen Angaben überzeugt, dass es gelingen wird, innovative Lösungsansätze für gesellschaftliche Herausforderungen zu finden.

Die drei Partner bringen in einem besonderen Programm engagierte Einzelpersonen, junge Initiativen und Mitarbeitende von sozialen Trägern zusammen. Das Programm soll dazu befähigen, innovative, sozialunternehmerische Projekte oder soziale Startups zu entwickeln und auf die Beine zu stellen. Dabei nutzen die Teilnehmer das Wissen und die Strukturen der etablierten Organisationen.

An dem Sozionauten-Programm beteiligen sich sowohl Einzelpersonen, junge Initiativen, Vereine als auch etablierte soziale Träger. Ab 2017 werden Mitarbeitende sozialer Träger und externe Engagierte ihre Ideen Schritt für Schritt zu erfolgreichen Pilotprojekten entwickeln. Dabei begleiten sie Innovative Lernmodule und ein Mentoren-Programm.


« Zurück

letzte Meldungen:

11.08.2017
07.07.2017
03.07.2017
03.07.2017