Bewerbungsfrist endet


30.03.2017 -

Sozionauten-Programm fördert innovative Ideen in der Sozialbranche

Die einen haben Ideen, die anderen die passenden Aufgaben dazu. Diakonie und Grünhof bringen beides zusammen. Mit dem sogenannten Sozionauten-Programm gehen das Diakonische Werk Baden, das Diakonische Werk Breisgau-Hochschwarzwald und der Grünhof ganz neue Wege. Gemeinsam wollen sie für Baden innovative Projekte fördern, die Antwort geben auf aktuelle gesellschaftliche Fragen.

Dazu wurde ein Förderprogramm aufgelegt. Die Bewerbungsfrist darauf endet am 30. April. Bewerben können sich Sozialunternehmen, Einzelunternehmer und -unternehmerinnen sowie gemeinnützige Organisationen (z.B. Vereine). Das Projekt will den Ideenreichtum junger kreativer Menschen zusammenbringen mit dem Know-how etablierter Wohlfahrtsverbände und der deutschlandweiten Social Business Szene. Ziel ist es, soziale Produkte und Dienstleitungen zu entwickeln - Zukunftsmodelle für eine inklusive und gerechte Gesellschaft.

Die ausgewählten Bewerber erhalten

  • kostenlose Beratung in den Bereichen innovative Organisationsentwicklung, Social Entrepreneurship, Non-Profit Management, Fundraising & Kreativmarketing
  •  kostenlose Lernmodule zur Entwicklung sozialunternehmerischer Kompetenzen
  • aktive Vernetzung mit Wohlfahrtsverbänden und regionalen Unternehmen
  • überregionale Sichtbarkeit durch on- und offline Berichterstattung

Interessierte können sich bis zum 30. April 2017 für das aktuelle Programm (Start: Mai 2017) bewerben.

Mehr Informationen zur Bewerbung und dem Sozionauten-Programm unter: www.sozionauten.org.

 

Kontakt:

Martina Knittel
Email: info@sozionauten.org
Telefon: 0761/514 66 111

 

Das Projekt wird gefördert von der Robert Bosch Stiftung.


« Zurück

letzte Meldungen:

11.08.2017
07.07.2017
03.07.2017
03.07.2017