Passendes finden. Möglichkeiten schaffen.

Nicht immer ist die Gründung einer eigenen Stiftung die richtige Wahl. Mit uns stehen Ihnen viele Wege offen, Gutes weiterzugeben. Entscheiden Sie, was am besten zu Ihren Zielen passt.

Wir denken uns in Sie hinein und Ihre Ideen weiter.

Spenden:
Eine Spende fließt nicht ins Stiftungskapital ein, sondern wird zeitnah und vollständig für den Zweck eingesetzt, den Sie ausgesucht haben.

Zustiften: Bei einer Zustiftung geht Ihre Gabe vollständig in das bereits vorhandene Stiftungskapital. Ihre Erträge kommen damit Jahr für Jahr diakonischen Zwecken zugute.

Unselbstständige Stiftung: Ab einer Summe von 30.000 Euro haben Sie die Möglichkeit, bei uns eine Unterstiftung einzurichten: für einen von Ihnen bestimmten, ganz konkreten diakonischen Zweck und mit einem von Ihnen gewählten Namen. Das Vermögen einer Unterstiftung wird daraufhin von der Stiftung Diakonie Baden verwaltet, wobei die Erträge gesondert ausgewiesen und auf Dauer ausschließlich dem von Ihnen gewählten Zweck zufließen werden.

Verfügung im Testament: Sie können durch Ihr Testament oder Ihren Erbvertrag festlegen, wie Sie stifterisch tätig werden. Dafür legen Sie die Stiftung Diakonie Baden als Erbin oder Vermächtnisnehmerin fest.


Einrichtungen der Diakonie Baden:

Unsere Stiftung Diakonie Baden:

Unsere Inhalte in Übersicht:

Willkommen

Beratungsangebot

Unterstiftungen

Gutes tun

Stifter werden

Ihr Ansprechpartner:

Pfarrer Volker Erbacher

Telefon: 0721 9349 - 219

erbacher@stiftung-diakonie-baden.de

Unsere übersichtliche Broschüre:

Sinnvolles Stiften mit der Stiftung Diakonie Baden.