Landesflüchtlingsgipfel

Diakonie Baden begrüßt Ergebnisse

Nach Ansicht des Diakonischen Werkes Baden war der Landesflüchtlingsgipfel ein Erfolg. Er habe konkrete Verbesserungen gebracht, die helfen könnten, die Lage der Flüchtlinge in Baden-Württemberg zu verbessern. Vorstandsvorsitzender Urs Keller sagte, die Landesregierung habe vieles aufgenommen und konstruktiv umgesetzt, was Kirchen und ihre Wohlfahrtsverbände zuvor angeregt hatten. So sei es eine zentrale Forderung der Diakonie gewesen, bessere Rahmenbedingungen für besonders schutzbedürftige Flüchtlinge zu schaffen. 

Hier geht's weiter

So helfen Sie Flüchtlingen

Die Zahl der Flüchtlinge in Deutschland steigt kontinuierlich. Alle neu ankommenden Asylsuchenden müssen sich in Baden-Württemberg zunächst in der Erstaufnahmeeinrichtung in Karlsruhe melden. Die Menschen benötigen Unterstützung in sehr vielen Bereichen. In vielen Kirchengemeinden engagieren sich Einzelne und Initiativen für Flüchtlinge. An vielen Orten werden Begegnungsmöglichkeiten organisiert. Wenn auch Sie helfen wollen, wenden Sie sich am besten an die Flüchtlingsberatungsstellen in Ihrer Region. Dazu sind folgende Hintergründe wissenswert.

Hier geht's weiter


Ehrung für Diakonie-Mitarbeiterin

Dr. Urte Bejick ist Preisträgerin des Ökumenischen Frauenpredigtpreis 2013/2014. Die Theologin wurde ausgezeichnet für ihre Gedanken zur Bedeutung alter Menschen für die Gesellschaft. Bejick arbeitet für die badische Landeskirche und die Diakonie Baden als Referentin im Bereich der Seelsorge. In ihrer Predigt mahnt sie, den Wert alter Menschen zu erkennen und sie nicht aus dem öffentlichen Bewusstsein zu drängen. Menschen könnten sozusagen „unsichtbar“ werden. Dieses Thema sei aber in kirchlichen Kreisen weitgehend tabu. Dabei habe es sogar politische Brisanz.

Hier geht's weiter


Einrichtungen der Diakonie Baden:

Onlineberatung

Ehrenamtsbörse
Postleitzahl
Finden Sie Angebote für ehrenamtliches Engagement in Ihrer Nähe.